Bargteheide sucht Investor

Bürgermeister Henning Görtz
Bürgermeister Henning Görtz

Bezahlbare Wohnungen Mangelware / Bürgermeister Görtz appelliert an Vermieter

shz.de von
28. September 2015, 16:34 Uhr

Der Mangel an bezahlbaren Wohnungen in Bargteheide wächst. Darin sind sich die Kommunalpolitiker einig. Es ist aber schwierig, Investoren für den Wohnungsbau zu finden. Mit dem derzeitigen Zinsniveau können auch kaum finanzielle Anreize geschaffen werden. Die SPD hat dafür jetzt die Stadtwerke als Bauträger ins Spiel gebracht.

Der Hauptausschuss hat beschlossen, dass die Stadt unverzüglich mit der Planung beginnen soll. Ein geeignetes Grundstück besitzt die Stadt An den Stücken, östlich der Bahn. Hier soll auf dem vorderen Teil ein Parkdeck entstehen. Im hinteren Bereich könnten mindestens 40 Wohnungen entstehen. Weitere 64 Wohnungen könnten auf dem Gelände am Bornberg hochgezogen werden. Entsprechende Pläne gibt es bereits. „Wenn sich bis Ende März kommenden Jahres kein Investor findet, muss die Stadt selbst in den Wohnungsbau einsteigen“, sagt Bürgermeister Dr. Henning Görtz. Entsprechende überplanmäßige Mittel dafür müssten im Haushalt bereitgestellt werden. Für die Wirtschaftlichkeitsprüfung und die fachliche Begleitung müsse allerdings externes Wissen eingekauft werden.

In den einfach geplanten Gebäuden könnten später Bargteheider ein Domizil finden, wenn sich die Flüchtlingssituation entspannt habe. 141 sind inzwischen in Bargteheide angekommen, die Erstaufnahmeeinrichtungen im Land sind überfüllt. „Jede Woche kommen zwischen fünf und acht Menschen hinzu“, betont der Verwaltungschef. Henning Görtz appelliert deshalb noch einmal an Vermieter, mehr Wohnraum anzubieten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen