Rettung durch die Feuerwehr : Bargteheide: Kuh fällt in Güllekeller

Eine Schwarzbunte büchst von einer Weide aus und rennt in einen Stall. Blöd nur, dass die Güllegrube geöffnet ist.

shz.de von
12. Juni 2015, 17:04 Uhr

Bargteheide | Eine Kuh hat am Freitag mehreren Feuerwehrleuten und ihrem Besitzer aus Bargteheide viel Mühe gemacht. Es war wohl der stinkendste Einsatz, den die Männer vorweisen können. Eine Feuertaufe also, und das bis zur Hüfte im Mist, so Joachim Hollweg, Sprecher der Feuerwehr.

Was war passiert? Die Kuh war von der Weide ausgebüchst und wollte offensichtlich in den Stall zurück. Das klappte aber nicht, sagte Landwirt Hans Timm. Sie fiel in eine Güllegrube.

Mit Schläuchen, Tampen und einem Trecker gelang es mit vereinten Kräften, die Kuh aus dem Schlamassel zu befreien. Die Schwarzbunte war nach ihrer Rettung nur noch dunkelbraun gesprenkelt und roch auch nicht mehr so ganz nach Kuh. Schnurstracks rannte sie auf die Weide zurück.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen