zur Navigation springen

Kreisstadt : Bad Oldesloer CDU stellt sich neu auf

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ehemaliger Bürgermeisterkandidat Jörg Feldmann ist neuer Ortsvorsitzender.

shz.de von
erstellt am 20.Feb.2017 | 13:00 Uhr

So mancher Oldesloer dachte, dass mit dem verlorenen Kampf um den Bürgermeisterposten das „Projekt Bad Oldesloe“ für Jörg Feldmann erledigt sei. Doch weit gefehlt. Der Christdemokrat aus Ahrensburg wurde vom Oldesloer Stadtverband jetzt zum Vorsitzenden gewählt. „Mir ist Bad Oldesloe wichtig. Das war nicht nur ein Wahlkampfspruch. Das war mir ein ernstes Anliegen“, erklärte Feldmann: „Bad Oldesloe ist nicht irgendeine Stadt. Es ist die Kreisstadt.“

Der ehemalige Vorsitzende Wulf Henning Reichardt räumte seinen Platz gerne für Feldmann. „Ich bin wirklich niemand, der mit dem Kran von seinem Posten gehoben werden möchte eines Tages. Wir haben als Vorstand in den vergangenen Jahren viele Wahlen begleitet und wissen, wie viel Kraft das kostet. Jetzt stehen in den nächsten 24 Monaten auch wieder die Landtags-, die Bundestags- und schließlich auch Kommunalwahlen auf dem Programm. Dafür wollten wir uns zukunftsweisend aufstellen“, so Reichardt. Genau wie seine ehemaligen Stellvertreter Wolfgang Gerstand und Dieter Hoffmann wechselt er als Beisitzer in die zweite Reihe. „Wir bleiben aber zum Beispiel in neuen Arbeitskreisen aktiv. Da gibt es sehr interessante Projekte. So fragen wir uns zum Beispiel, wie wir uns Bad Oldesloe 2030 vorstellen“, erklärte Reichhardt.

„Trotz der allgemeinen Parteienverdrossenheit, die im Land herrscht, ist es uns gelungen, junge und aktive Mitglieder für die Arbeit im Vorstand gewinnen zu können“, freute sich Gerstand. „Ein Jahr lang haben wir die Wahl vorbereitet und sie ist heute ohne große Diskussionen durchgegangen. Die Stimmung in der Partei ist super und das Vertrauen ist da. Ich verspüre Aufbruchsstimmung“, so Gerstand. „Die Ziele für diese Vorstandswahl waren: Verjüngen, die Arbeit auf mehr Schultern verteilen, neue Wege beschreiten mit besserer Mitgliederbetreuung und Arbeitskreisen, mehr Frauen einbinden und dann gemeinsam noch aktiver die Oldesloer Politik zu gestalten“, erklärte Gerstand. Bei den Gesprächen habe sich gezeigt, dass die Oldesloer CDU stolz sei, in den vergangenen Jahren erfolgreiche Projekte wie das „Kultur und Bildungszentrum“ (Kub) gegen Widerstände mit durchgesetzt zu haben.

„Ich kann versichern, dass ich nicht nur die Themen des Bürgermeisterwahlkampfs fortsetzen werde“, versprach Feldmann. Zu seinen Stellvertretern wurden Jörn Lucas, Mathias Nordmann, Hildegard Pontow und Olaf Koch gewählt. Es gratulierten der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und der Landtagsabgeordnete Rainer Wiegard.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen