Würgeschlangen im Müllcontainer : Bad Oldesloe: Halter hielt Schlangen für tot

Die Schlange war schon fast komplett aus dem Container herausgekrochen.
Foto:
Die Schlange war schon fast komplett aus dem Container herausgekrochen.

Eine Anwohnerin entdeckt am Samstag zwei Würgeschlangen in einem Müllcontainer. Eine ist tot, die andere kriecht gerade heraus. Sie ruft die Polizei. Der Halter hat sich gemeldet.

shz.de von
23. Oktober 2014, 16:22 Uhr

Bad Oldesloe | Der Besitzer von zwei Würgeschlangen, die am Sonntag in einem Abfallcontainer in Bad Oldesloe entdeckt worden waren, hat sich bei der Polizei gemeldet. Der 24-Jährige habe zugegeben, die leblos wirkenden Reptilien in dem Container entsorgt zu haben, weil er sie für tot hielt, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Mann gab zu, die Schlangen nicht ausreichend versorgt zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt eine Untersuchung zur Klärung der Todesursache angeordnet.

Eine Anwohnerin hatte am Sonntag die fast zwei Meter langen Würgeschlangen in dem Container entdeckt. Während eines der Tiere bereits tot war, lebte das andere noch und wurde in ein Tierheim gebracht. Inzwischen sei es aber auch verendet, sagte der Polizeisprecher. Gegen den Halter der Reptilien wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt ermittelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen