Kreis Stormarn : B404 bei Trittau: Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

Spuren eines heftigen Zusammenstoßes: Die komplette Front des Peugeots ist zerstört.
Foto:

Spuren eines heftigen Zusammenstoßes: Die komplette Front des Peugeots ist zerstört.

In Höhe des Parkplatzes Karnap kommt der Fahrer eines Peugeot in den Gegenverkehr. Die B404 ist für eine Stunde gesperrt.

shz.de von
20. Juli 2017, 16:58 Uhr

Trittau | Bei einem Unfall wurden am Donnerstagnachmittag auf der B404 bei Trittau (Kreis Stormarn) zwei Autofahrer verletzt. Ein Peugeot war aus bisher unbekannter Ursache im Gegenverkehr mit einem Transporter zusammengeprallt.

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer des Peugeot in Richtung Schwarzenbek-Grande unterwegs, als er zwischen Trittau- Nord und Lütjensee in den Gegenverkehr geriet und dort mit einem Transporter zusammenprallte, der Richtung Bargteheide unterwegs gewesen ist. Erstmeldungen wonach Personen bei dem Unfall in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wären, bestätigten sich nicht.

Der Fahrer des Transporters brachte den Wagen erst weit hinter der Unfallstelle zum Stehen.
Foto: Peter Wüst
Der Fahrer des Transporters brachte den Wagen erst weit hinter der Unfallstelle zum Stehen.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die beiden Insassen des Peugeot mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Vier Insassen aus dem Transporter blieben unverletzt.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei die B404 voll gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert