Autokraft übernimmt Busse von Dahmetal

23-2117406_23-54777749_1400258067.JPG von
11. Dezember 2017, 15:47 Uhr

Mit dem Fahrplanwechsel hat die Autokraft den Busverkehr im Kreis Herzogtum Lauenburg übernommen. Der Kreis hatte das Liniennetz europaweit ausgeschrieben. Der Zuschlag ging bei einem Volumen von etwa 3,7 Millionen Euro an die DB-Tochter und hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Die Busse, die im nördlichen Teil des Lauenburgischen sowie in Teilen Stormarns fahren, werden von der Niederlassung in Bad Oldesloe eingesetzt und betreut. Zum größten Teil sind das Autokraft-eigene Niederflurbussen. 21 Busse wurden neu angeschafft. Für weitere Fahrten hat Autokraft die Unternehmen Enders-Reisen, Mit-Reisen und Dahmetal beauftragt. Das Kastorfer Unternehmen Dahmetal hatte jahrzehntelang die Buslinien im Auftrag des Kreises Herzogtum Lauenburg gefahren. In Stormarn hatte Dahmetal der Autokraft ein Teilnetz per Ausschreibung abnehmen können. Der Verlust des Gebiets bedeutet für Dahmetal einen Umsatzeinbruch von gut 40 Prozent und den Verlust von 50 Jobs. Die Firma schrumpfte von über 130 auf gut 80 Mitarbeiter. Die hatten Samstag ihren letzten Arbeitstag. Und Sonntag hatten viele ihren ersten Tag bei Autokraft. „Zum Glück haben alle unsere Fahrer eine andere Stelle gefunden“, so Dahmetal-Geschäftsführer Rembert Mölders.

Zum Netz RZ  gehören 18 Linien. Die Regional-Linie 8730 zwischen Ratzeburg und Ahrensburg wird nun ausschließlich von Autokraft betrieben, die das Design ihrer Busse auf die Farbe Rot umgestellt hat. Werktags verkehren die Busse nun im Zwei-Stunden-Takt. Auf der Regional-Linie 8700 zwischen Ratzeburg, Mölln und Wandsbek-Markt wird das Angebot am Wochenende auf zehn Fahrten ausgeweitet. Der Regionalbus 8760 verkehrt weiterhin zwischen Mölln über Nusse bis Trittau, fährt nun aber aber montags bis freitags im Zwei-Stunden-Takt. Bei einer morgendlichen Fahrt Richtung Trittau muss an Schultagen aber in Nusse in die Linie 8763 umgestiegen werden. Der neue Linienweg des 8790 führt werktags im Zwei-Stunden-Takt ab Bahnhof Ratzeburg über Sterley, Seedorf, Groß Zecher und Marienstedt bis Zarrentin am Schaalsee, das damit zum HVV-Tarif zu erreichen ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen