Großhansdorf : Autofahrerin prallt gegen Straßenlaterne

Auto gegen Straßenlaterne: Die Feuerwehr musste die Lampe abflexen.

Auto gegen Straßenlaterne: Die Feuerwehr musste die Lampe abflexen.

Die Frau wollte mit ihrem Skoda einem anderen Auto ausweichen. Die Straßenlaterne knickte ab und drohte zu fallen.

shz.de von
06. Februar 2018, 20:03 Uhr

Großhansdorf | Mit ihren Skoda ist am Dienstagabend eine Autofahrerin in Großhansdorf (Kreis Stormarn) gegen eine Straßenlaterne an einem Fußgängerüberweg geprallt. Zum Unfallzeitpunkt waren dort gerade keine Fußgänger unterwegs.

Nach ersten Erkenntnissen wollte die Autofahrerin von der Sieker Landstraße in den Ahrensfelder Weg einbiegen. Auf der Kreuzung wollte sie nach eigenen Angaben einem anderen Auto ausweichen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Skoda, prallte gegen den Kantstein und fuhr mit einem plattem Reifen zwischen einem Stromkasten und einem Tempo-30-Schild genau auf die Laterne auf. Diese knickte ab und drohte zu fallen.

Feuerwehrleute der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf sicherten die Laterne bis zum Eintreffen eines Technikers des Bauhofes. Nachdem dieser die Stromzuführung gekappt hatte, drehten die Feuerwehrleute die Laterne zur Seite und flexten diese ab. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf über 5000 Euro geschätzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert