A1 bei Bad Oldesloe : Auto in Vollbrand - Autobahn 1 war gesperrt

Die Feuerwehr löschte unter Atemschutz die Flammen.
Foto:
1 von 1
Die Feuerwehr löschte unter Atemschutz die Flammen.

Ein technischer Defekt war die Brandursache. Der Fahrer blieb unverletzt.

shz.de von
29. Juni 2017, 20:51 Uhr

Bad Oldesloe | Nach einem technischen Defekt ist auf der A1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide ein Peugeot komplett ausgebrannt. Andere Autofahrer hatten das brennende Auto bemerkt und den Notruf gewählt.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe brannte der Peugeot auf dem Standstreifen bereits in voller Ausdehnung. Dichte, schwarze Rauchwolken zogen über die Brandstelle hinweg.

Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die Flammen ab. Während der Löscharbeiten hatte die Polizei die Autobahn in Richtung Süden voll gesperrt. Der Fahrer des Peugeot blieb unverletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert