A1 bei Bargteheide : Auto fängt Feuer – Fahrer schwer verletzt

Der Wagen des Fahrers brannte vollständig aus und musste gelöscht werden.
Der Wagen des Fahrers brannte vollständig aus und musste gelöscht werden.

Auf der A1 kommt es bei Bargteheide am Dienstagabend zu einem schweren Unfall. Ein Autofahrer muss aus seinem Wagen gezogen werden.

shz.de von
21. Mai 2014, 07:42 Uhr

Bargteheide | Am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr eilten Rettungskräfte in die Nähe des Autobahnkreuzes Bargteheide, um dort einen BMW-Fahrer zu versorgen. Der Mann war auf der A1 unterwegs, bevor er rund 500 Meter vor dem Autobahnkreuz von der Fahrbahn abkam. Der Wagen rauschte durch zwei Leitplanken und kam schließlich nach mehreren hundert Metern auf einem Feld zum Stillstand.

Andere Autofahrer hatten den Unfall mitverfolgt und eilten zur Unfallstelle, um den Mann aus seinem Fahrzeug zu ziehen. Die Helfer taten gut daran, denn nur kurze Zeit später fing der Wagen Feuer. Das Fahrzeug brannte schließlich völlig aus. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt am Unfallort wurde der Fahrer schwer verletzt in die Uni-Klinik Lübeck gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe kümmerte sich währenddessen um das brennende Fahrzeug und löschten die Flammen unter Einsatz von Atemschutzmasken. Die Polizei leitete erste Ermittlungen ein, da die Unfallursache noch unklar ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert