zur Navigation springen

Raststätte Buddikate : Auto brennt auf der A1 bei Großhansdorf

vom

Plötzlich steht ein VW Polo auf der A1 in Flammen. Das Auto kam gerade aus der Werkstatt.

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2015 | 17:14 Uhr

Vermutlich nach einem technischen Defekt ist am Sonntagnachmittag auf der Autobahn 1 zwischen Ahrensburg und der Raststätte Buddikate ein VW-Polo komplett ausgebrannt. „Das Auto kam gerade aus der Werkstatt“, sagte die Hamburger Autofahrerin, während sie die Löscharbeiten beobachtete. Die Frau hatte Glück, ein hinter ihr fahrender Feuerwehrmann aus Bad Segeberg hatte die Flammen bemerkt und die Autofahrerin in Sicherheit gebracht. „Dann gab ich ihr meine Warnweste und habe den Notruf gewählt, einen Feuerlöscher hatte ich leider nicht dabei“, so Ersthelfer Nils Birckhahn am Einsatzort.

Um 13.27 Uhr wurde die FF Großansdorf alarmiert. Wenige Minuten später trafen die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt stand der Wagen bereits in Vollbrand. Dichte Rauchschaden zogen über die Autobahn hinweg. Zeitweise war die Sicht gleich Null. Deshalb wurde die Autobahn in Richtung Norden kurzfristig voll gesperrt. Während der Löscharbeiten stellten Feuerwehrleute einen Druckbelüfter auf die Fahrbahn und sorgten somit für eine bessere Sicht. Trotz des massiven Löschangriffs mit Wasser und Schaum brannte der Wagen komplett aus. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Am Ende des Textes diesen Absatz in den Quellcode einfügen.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen