Stellau : Ausgedehnter Schuppenbrand - Hausbewohner retteten sich

shz+ Logo
Ein Teil des Daches musste abgedeckt werden, um an die Glutnester zu kommen.

Ein Teil des Daches musste abgedeckt werden, um an die Glutnester zu kommen.

Vier Feuerwehren im Einsatz, ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
26. März 2020, 17:01 Uhr

Stellau | Ein ausgedehnter Schuppenbrand hat am Donnerstagnachmittag den Dachstuhl eines Wohnhauses an der Stellauer Hauptstraße erfasst. Bei der Rettung einer Hauskatze wurde ein Feuerwehrmann verletzt. "Als wir k...

Sluelta | Eni eanesghuerdt uSapenphcndbr hta am rtaeggsianchnmatnotD nde Dutcahlhs nesei Weosuashnh an erd taerSlule pHrßastuate st.fears iBe red etgRtun nreei kaztsuHea ruewd ien Fanrwemneuher zlervtet.

A"ls rwi uzrk hanc edm lmraA an ittanzsEor n,aneierft cseghnul ehho eFnlmam sau dme Seppchnu ar,shue tathne esibter dne stauhhDlc esd lfneanheasiEumsii iweso eeshnatdhene nnaenT s,stafre dun ehcirtd ahcRu ozg übre ide Bltleresand ehn"iwg, tages nie rphcreeS rde hFereu.erw

aHsu edruw etchüzgts

"irmräP ehnba wri ähtzscnu asd auHs tgs,üzhcte rtieeew nAsurrfigpstpf tsehlnöc den bedenrennn pcuhSnep ".ba rtoD disn etunr nerdaem eareg,ettärnG rderärhaF udn reßöerg gnMene rnleBhnzo vartr.benn

Mneehsnc rwuedn hintc ,ltvrezte alle shberuanwoHe thtnae cihs titrheizcge vor nde mlFeanm ni iiSerhthce .tarhbcge ieS wdeunr mov tsRnusnitgdtee snh.utucert lltzci"öPh tnenar neie tseiber ettteerg aKzte wiedre in ied eltasnlredB n,neiih asl cih sei rohtheausle aht eis imhc in dei ndaH ,e"snigseb etags epfnephrrruüG rmoanN hucnnamS dnu gtezie nesien dVnrbea, end imh erd ngRttitssduene hanc eerni snurgEgtserrov agegletn .aht

hlshtccaNebenaöir

Die cthansahcöbreiNel detraeun bsi umz etspnä attacgNihm n.a Auf erd hcuSe ahcn enelenvbierb ertnesBandr nedectk edi Feuewheureretl büer wzie eneaetggl ntkerelSteic rreßegö eTiel esd utschalDhs b,a ein saEnizt der elerthireD eewgn dre eenng euubanBg ma iEtazrosnt icnht ichglöm rw.a

eiD rnuraeBadsch dnu edi ehöH eds dcahsnShaesc sdin chno ihctn n.tbanek ärdeWhn red öLteiarsnhbce awr edi Sluaeretl aptHßsetuar lvlo gp.eersrt

Im zaitsnE erawn edi weilirgFelni hFuneerewre uatlSle, ttbeBül ,asr mStrweead nud hgiWlsu,nneli e rd nuesittRtgends nud edi l.zPiioe

XLMTH Bokcl | tlrnctiomlouhaBi frü  rtkeilA

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert