Bargteheide : Aus für Open-Air-Gottesdienste am Brook

Pastor  Jochen Weber.
Pastor Jochen Weber.

Weil die Naturschutzbehörde des Kreises eingeschaltet wurde, musste die Kirchengemeinde Bargteheide den Open-Air Gottesdienst in Timmerhorn absagen. Vermutlich nicht nur für dieses Jahr.

von
21. Juni 2014, 05:30 Uhr

Er war eine Traditionsveranstaltung, der Open-Air Gottesdienst der Bargteheider Kirchengemeinde am Brook im Ammersbeker Ortsteil Timmerhorn. Gestern musste die für Sonntag angekündigte Veranstaltung abgesagt werden – nicht nur für dieses Jahr, sondern vermutlich wohl für alle Zeiten. Die Naturschutzbehörde des Kreises hat das Treffen mit Posaunenchor, bei dem stets auch gegrillt wurde, verboten. „Der Gottesdienst Open-Air-Am-Brook darf nicht auf dem dortigen Parkplatz stattfinden. Er wird deshalb zu unserem großen Bedauern in die Kirche verlegt“, teilte Sabine Garben aus dem Bargteheider Kirchenbüro mit.

Eine Wahl hatte der Kreis wohl nicht. Bei der Behörde war eine Anfrage eingegangen, ob denn ein Gottesdienst mit Musik und Grillen im Naturschutzgebiet erlaubt wäre. Natürlich handelt es sich dabei um einen Eingriff, der – wenn die Behörde davon Kenntnis erhält – geprüft werden muss. Ein Abnicken ist natürlich nicht möglich, weil man dann ja auch andere Grillfeten oder Konzerte in Naturschutzgebieten erlauben müsste. Somit wird der Open-Air-Gottesdienst in die Bargteheider Kirche verlegt. Dort wird Pastor Jochen Weber zwar ebenfalls vom Posaunenchor musikalisch begleitet, und im Anschluss gibt es Grillwürstchen und Gelegenheit zum Klönschnack. Man ahnt aber schon das Thema der Unterhaltungen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen