zur Navigation springen

Ende einer Serie : Auftaktpleite für Aufsteiger SC Union Oldesloe

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Nach drei Jahren ohne Niederlage hat der SC Union Oldesloe erstmals wieder ein Handballspiel verloren. Der Aufsteiger in die Landesliga der Männer verlor gegen die HSG Kalkberg 06 mit 16:28 (10:12).

Nach drei Jahren ohne Niederlage hat der SC Union Oldesloe erstmals wieder ein Handballspiel verloren. Der Aufsteiger in die Landesliga der Männer musste sich beim verspäteten Saisonstart dem Sechsten des vergangenen Jahres, HSG Kalkberg 06, deutlich mit 16:28 (10:12) geschlagen geben. „Nach der ersten Pleite werde ich kein Fass aufmachen, aber irgendwie nervt mich diese Niederlage schon“, gestand Neu-Coach Stephan Schröder.

Im ersten Durchgang habe seine Sieben noch eine gute Leistung gezeigt. Nach 17 Minuten lagen die Oldesloer verdient mit 6:2 vorn. „Danach hat Kalkberg auf eine offensivere Abwehrvariante umgestellt – damit sind wir nicht zurecht gekommen“, erklärt der 47-jährige ehemalige Zweitligaspieler. Die HSG holte in der Folge Tor um Tor auf und ging mit einer Zwei-Tore-Führung in die Halbzeitpause.

„Nach dem Seitenwechsel haben wir dann völlig den Faden verloren, wirkten zum Teil hilflos“, berichtete Schröder, dessen Sieben zudem Pech im Abschluss hatte. Alleine Sebastian Sielmann hämmerte das Leder sechs Mal an den Pfosten. „Ärgerlich, aber kein Beinbruch“, bilanzierte Schröder die Auftaktniederlage und hofft nun darauf, dass seine Schützlinge schnell ihre Lehren aus der Pleite ziehen – und es morgen ab 16.30 Uhr bei der HSG Eutin besser machen.

Tore: Sielmann (5), Hartstang, Reppin (je 4), Wätzig, Weiß, Ebert (je 1).

zur Startseite

von
erstellt am 21.Sep.2013 | 07:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen