zur Navigation springen

Sieglos : Aufsteiger wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Hamburg-Liga-Handballer des ATSV haben auch im fünften Anlauf nicht den ersten Saisonsieg eingefahren, unterlagen der HG Barmbek II mit 29:34.

Auch nach dem fünften Saisonspiel stehen die Hamburg-Liga-Handballer des Ahrensburger TSV noch ohne Punktgewinn da. Gegen Mitaufsteiger HG Hamburg-Barmbek II unterlagen die Schlossstädter zu Hause mit 29:34 (13:17) und rutschten auf den letzten Tabellenplatz ab.

„Kämpferisch war es eine starke Leistung“, sagte Interims-Coach Rafael Nakashima, der für Trainer Michael Repky (Urlaub) auf der Bank saß. „Aber die Rote Karte nach zwei Minuten gegen Jonas Grunwald hat die Sache nicht einfacher gemacht.“ Exakt zwei Minuten und fünfzehn Sekunden waren gespielt, als Grunwald nach einem Foul bei einem Tempogegenstoß der Gäste auf die Tribüne musste – eine vertretbare, aber durchaus harte Entscheidung. Da auch sein Cousin Joschka mit einer Knieverletzung weiterhin ausfällt, gingen Nakashima im Rückraum schnell die Optionen aus. Geschockt von der Disqualifikation lagen die Stormarner nach vier Minuten bereits mit 0:4 hinten und liefen von da an dem Rückstand hinterher. Nach 19 Minuten war dieser auf sechs Tore angewachsen (10:16), doch der ATSV verkürzte bis zur Pause wieder auf vier Treffer.

Nach dem Wechsel verkürzten die Stormarner noch mehrfach auf drei Tore, weil sie nun auch Bälle in der Abwehr gewannen und zu einfachen Toren aus Tempogegenstößen kamen. Mehr aber ließen die Barmbeker nicht zu, zogen von 24:21 wieder auf 27:21 davon (48.) und brachten den Sieg über die Runden.

Bereits am Mittwoch (20.30 Uhr, Bergstraße, Wedel) müssen die Ahrensburger im Hamburger Pokalwettbewerb bei Landesliga-Aufsteiger HSG Rissen/Wedel wieder ran.

Tore Ahrensburger TSV: Philipp Lamprecht (6/2), Philipp Haaks, Florian Bleyl (je 5), Danny Farell (4), Markus Fraikin (3/2), Christian Cornehl, Mario Reuter (je 2), Heiko Siems, Norbert Schrader (je 1).

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 08:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert