Bad Oldesloe : Auf Streifzug – bitte umblättern!

Wie verschleiert: der Travewanderweg im Nebel.  Fotos: Steenbuck
Foto:
1 von 3
Wie verschleiert: der Travewanderweg im Nebel. Fotos: Steenbuck

Hobbyfotografin Susanne Steenbuck setzt Bad Oldesloe und Stormarn ins rechte Bild. Jedes Kalenderblatt erzählt eine eigene kleine Geschichte .

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
25. November 2014, 15:10 Uhr

Der Travewanderweg im Nebel, das vereiste Mühlrad, blühender Rhododendron auf der Bürgermeisterinsel oder ein lauschiger Sonnenuntergang am Königsteich – die Oldesloerin Susanne Steenbuck präsentiert wieder einen Fotokalender. „Streifzüge durch Bad Oldesloe“ heißt er. Parallel dazu gibt es eine zweite Variante „Streifzüge durch Stormarn“, der entsprechend etwas weiter gefasst ist.

Jedes Kalenderblatt enthält mehrere Fotos und erzählt so eine kleine Geschichte. Bad Oldesloe lockt offensichtlich ganzjährig zu einem Spaziergang: Im Winter gibt es bizarres aus Eis und Schnee, im Frühling ein Meer aus Blüten, der Herbst lockt mit Nebel und farbenfrohem Sonnenaufgang an der Trave. Vogelschießen, als großes Oldesloer Ereignis, wirft im wahrsten Sinne des Wortes seine bedeutungsvollen Schatten voraus. Im Monat März ist Susanne Steenbuck der Meinung, dass es in Bad Oldesloe „ganz schön bunt zu geht“.

Der Stormarner Kalender lädt zu Besuchen in Stadt und Natur ein. Ein Spaziergang um den Reinfelder Herrenteich, eine Fahrt durch Rohlfshagen zur Rapszeit oder ein Ausflug zum Forst Bergen Lütjensee. Mit Humor und dem Auge für das Detail macht die Hobbyfotografin auf interessante Besonder-heiten des Kreises aufmerksam.

Vor etlichen Jahren hat die Oldesloerin mit der Produktion von Fotokalendern begonnen. Damals noch einzeln mit Fotoabzügen. Die Nachfrage wurde immer größer. Dank digitaler Spiegelreflexkamera ist die Produktion heute kein Problem mehr – die Kalender lässt Susanne Steenbuck im Format Din A 3 drucken. Der Absatz boomt: Im ersten Jahr waren es 40, im zweiten 70 ...

„Ich versuche, ein Thema zu machen“, sagt die 43-Jährige über die Entstehung. Sie will jeden Monat aufs Neue eine kleine Geschichte mit ihren Collagen erzählen.

Susanne Steenbuck betreibt die Fotografie ausschließlich als Hobby neben ihrem Bürojob. Früher war sie aktive Fußballspielerin. „Fotografieren ist natürlich schöner“, verrät sie. Auch an der Fotowand mit Künstlerporträts neben der Bücherzelle wirkte sie mit.

Die Kalender sind für jeweils 18 Euro in der Buchhandlung Willfang und bei Foto Ketelhohn erhältlich. Am Wochenende verkauft Susanne Steenbuck ihn persönlich am Stand auf dem Adventsbasar, Bürgerhaus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen