Atommüll: Zwischenlager rückt näher

von
27. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Umweltminister Robert Habeck (Foto) hat den Bund und die Länder aufgefordert, zügig die Lagerung von Atommüll aus Wiederaufbereitungsanlagen zu klären. Schleswig-Holsteins sei weiter bereit, einen Teil der Last zu tragen und Castor-Behälter aufzunehmen, aber nicht alle, sagte der Grünen-Politiker. Seit Sommer gebe es keine Bewegung bei diesem wichtigen Thema. Bisher erklärten sich nur Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg zur Aufnahme bereit. Beide Länder verlangen, dass mindestens ein weiteres Land mitmacht. Hessens neue schwarz-grüne Regierung deutet im Koalitionsvertrag die möglich Duldung Bereitschaft von Castoren in Biblis an, wenn es in Deutschland keine anderen Möglichkeiten für eine Lagerung gibt.“

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen