zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

15. Dezember 2017 | 04:11 Uhr

Trittau: : Atemlos und barfuß durch die Nacht

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Double-Party und der große Ausmarsch zählten zu den Höhepunkten des Trittauer Schützenfest-Wochenendes.

Kurz vor Mitternacht am Sonnabend machte Caro ernst: Das Helene-Fischer-Double zog die High Heels aus und tanzte barfuß auf der Zeltbühne – angefeuert von den rund 400 Besuchern im Schützenfestzelt. Die Double-Party (dabei waren auch Wiebke Kollster als Andrea Berg) und Kay Christiansen (als DJ Ötzi) zählte zu den Höhepunkten des Festwochenendes – auch wenn das Festzelt nicht ganz gefüllt war.

Ein wenig langatmig geriet die Königsproklamation während des Katerfrühstücks, die Gäste mussten bei Saunatemperaturen im Zelt lange warten, ehe sie dem neuen Schützenkönig Heiko Wilken (der „Lockige“) und seiner Königin Sandra zujubeln konnten. Zum 1. Ritter wurde Sportwart Norbert Weber, zum 2. Ritter Birgitt Witt gekürt. Die Würde des Jungschützenkönigs errang Phil Lepschy, seine beiden Ritter heißen Leon Wilken und Leon Höfer, Bürgerschützenkönig ist Marcus Schiemann. Ihm zur Seite stehen als Ritter Holger Knoblauch (der Bürgerschützenkönig des vergangenen Jahres) und Marcel Hohn.

Die Trittauer Paradedisziplin – der große Schützenausmarsch – lockte am Sonntag dann viele Schaulustige zur Wegstrecke. Jede Abordnung und jedes amtierende Königspaar wurden vor dem Rathaus von Klaus Krall und Helmut Saß vom Trittauer Schützenverein begrüßt. Vier Musikzüge und 22 Vereinsabordnungen zogen durch Trittau – insgesamt mehr als 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Eine Abendserenade und der Auftritt der Gruppe „Die Bigelos“ rundeten das Festwochenende ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen