zur Navigation springen

Armutsquote in Deutschland weiter gestiegen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Armutsquote hat 2013 einen neuen Höchststand erreicht. Sie stieg von 15 auf 15,5 Prozent. Das geht aus dem Bericht zur regionalen Armutsentwicklung hervor, den der Paritätische Wohlfahrtsverband vorlegte. In Schleswig-Holstein nahm die Quote leicht von 13,8 auf 14 Prozent zu. Damit kommt der Norden auf Rang vier aller Bundesländer. Innerhalb Schleswig-Holsteins gibt es erhebliche Unterschiede. So hat das Hamburger Umland die geringste Armutsquote (9,8), der benachbarte Südwesten kommt dagegen auf 16,9 Prozent. Seite 7  /  Kommentar Seite 2

zur Startseite

von
erstellt am 19.Feb.2015 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen