Angebot in der SchanZe ausgeweitet

Auch immer mehr Flüchtlinge fühlen sich in der SchanZe wohl.
Auch immer mehr Flüchtlinge fühlen sich in der SchanZe wohl.

Andreas Olbertz. von
30. September 2015, 11:14 Uhr

Ab sofort werden in der SchanZe dienstags bei Spiel und Spaß wieder Geselligkeit und Un-terstützung in verschiedenen Lebenslagen für jedermann angeboten. Jung und Alt bieten ihr Know-how und ihre Kontakte, um sich und andere in ihrem Lebensalltag zu stärken.

„Das ‚Kiek mol in‘ gibt es nunmehr seit einem Jahr und erfreut sich bei den Stammgästen hoher Beliebtheit. Die Mischung von jungen und erfahrenen Menschen ist überaus bereichernd. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das Angebot auszuweiten,“ erklärt Initiatorin Doris Busenbender. Zusammen mit einer Pflege-Assistenz-Klasse hatte die Lehrerin der Beruflichen Schule das Projekt angeschoben. Sie betreut ehrenamtlich mit jungen, engagierten Helfern die Neuauflage des Angebots.

Geboten werden Geselligkeit und Spaß bei gemeinsamen kleinen Aktionen wie Brettspielen, Kartenspielen, jahreszeitlichen Basteleien sowie Unterstützung und Vermittlung von Hilfen in verschiedenen Bereichen des alltäglichen Lebens wie zum Beispiel Hausaufgabenbetreuung, Hilfen für Menschen mit Handicap und vieles mehr. Inzwischen finden auch viele Flüchtlinge den Weg in die SchanZe. „Beim Schach oder Backgammon lassen sich Sprachbarrieren viel leichter überwinden“ finden viele der Teilnehmer.

„Kiek mol in“ findet jeden Dienstag von 15 bis 16 Uhr im Nachbarschaftstreff am Schanzenbarg statt.

Für Anregungen oder Fragen kann sich jeder per E- Mail unter der Adresse kiekmolin@schanze-od.de oder bei Doris Busenbender telefonisch unter der Mobilnummer (0157) 534 764 38 melden.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen