zur Navigation springen

Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule : Amokalarm in Barsbüttel: Polizei-Einsatz beendet

vom
Aus der Onlineredaktion

Es gibt Hinweise, „dass etwas passieren könnte“. So eine Drohung gibt es nicht zum ersten Mal im Kreis Stormarn.

shz.de von
erstellt am 04.Dez.2015 | 12:03 Uhr

Barsbüttel | Wegen einer anonymen Drohung sind am Freitag in Barsbüttel (Kreis Stormarn) zwei Schulen und eine Kita geschlossen geblieben. „Wir haben eine Bedrohungslage“, sagte Holger Meinke von der Polizeidirektion Ratzeburg. „In einer E-Mail wurde ein Amoklauf angekündigt“, sagte Sonja Kurz von der Polizeidirektion Ratzeburg. Bis Freitagmittag sei nichts passiert. Die Polizei wolle nun ermitteln, wer das an die Erich Kästner Gemeinschaftsschule gerichtete Schreiben verfasst hat. Ergebnisse dazu soll es frühestens am Wochenende geben.

Geschlossen bleiben die Grundschule Barsbüttel, die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule, die Kindertagesstätte Soltausredder und die schulnahe Betreuung (Ampelmännchen).

Auf der Homepage der Gemeinde Barbüttel ist die Rede von einer „Bedrohungslage“. Was genau damit gemeint war und wer den Hinweis gegeben hat, war zunächst unklar.

Am Freitagmorgen sei aber alles ruhig gewesen. Die Schulleitung habe sich mit der Polizei zusammengesetzt und beschlossen, die Schule geschlossen zu halten. Die Schüler wurden bereits am Donnerstagabend über Telefonketten informiert. Es seien praktisch keine Schüler gekommen, sagte Meinke. Der Hinweis sei „konkret gezielt“ auf die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule gemünzt gewesen.

Die Ermittlungen dauerten an. Polizisten standen vor der Schule, um eventuell ankommende Schüler nach Hause zu schicken. Zudem wurde die Schule untersucht. Dabei kam auch ein Polizeihund zum Einsatz.

Ein Polizeihund sucht nach Hinweisen an der Schule.
Ein Polizeihund sucht nach Hinweisen an der Schule. Foto: Peter Wüst

Auf der Homepage der Gemeinde Barsbüttel östlich von Hamburg hieß es zudem, dass auch drei benachbarte Einrichtungen geschlossen wurden: die Grundschule Barsbüttel, die Kindertagesstätte Soltausredder und die schulnahe Betreuung (Ampelmännchen) im Soltausredder.

Bereits im Januar war an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule und an zwei Schulen im benachbarten Glinde nach einem Drohschreiben Unterricht ausgefallen. Auf den ersten Blick gebe es eher keine Verbindungen zum aktuellen Fall, sagte Meinke.

Bereits im Januar war an der Erich Kästner Gemeinschaftsschule und an zwei Schulen im benachbarten Glinde nach einem Drohschreiben Unterricht ausgefallen. Die Ermittlungen sind Wochen später ergebnislos eingestellt worden. Auf den ersten Blick gebe es eher keine Verbindungen zum aktuellen Fall, sagte Holger Meinke von der Polizeidirektion Ratzeburg. „Wir hoffen, dass es wieder im Sande verläuft wie beim letzten Mal“, sagte Barsbüttels stellvertretender Bürgermeister Wolfgang Böckmann (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen