zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Dezember 2017 | 23:33 Uhr

Bad Oldesloe : Als Senior-Bufdi immer in Aktion

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ulrich Mix (62) arbeitet für den Bundesfreiwilligendienst in der Jugendherberge. Wir erzählen warum.

shz.de von
erstellt am 20.Mai.2014 | 06:00 Uhr

Bad Oldesloe | Putzen, kochen, Betten machen, Telefondienst und rund um die Uhr „in action“ sein – eigentlich stellt man sich einen Ruhestand anders vor. Doch für Ulrich Mix ist die Arbeit in der Oldesloer Jugendherberge genau das Richtige. Seit seiner Pensionierung engagiert sich der 62-Jährige als „Bufdi“ im Bundesfreiwilligendienst.

„Schon sechs Monate nach meiner Pensionierung fiel mir die Decke auf den Kopf“, sagt Ulrich Mix. Der gebürtige Harburger ist Trubel und Stress gewohnt, denn er arbeitete mehr als 30 Jahre lang bei der Hamburger Feuerwehr. Als ausgebildeter Sanitätsassistent sei er bei allen möglichen Einsätzen dabei gewesen und habe auch als Sportausbilder gearbeitet, erzählt der energiegeladene, drahtige Mann. Doch mit 60 war Schluss als Feuerwehrmann und Ulrich Mix musste in Rente gehen. Als erstes suchte sich der frisch gebackene Ruheständler ein Ehrenamt. In einer Klinik in Bad Bramstedt betreut er einmal in der Woche Patienten. Doch das reichte Ulrich Mix nicht. „Ich brauche Kontakt zu anderen Menschen, am liebsten auch zu jüngeren. Ich möchte noch Neues erfahren und erleben“, erzählt der Vater zweier erwachsener Kinder, der mit seiner Frau in Leezen im Kreis Segeberg wohnt.

Als vor drei Jahren der Bundesfreiwilligendienst als Ersatz für den Zivildienst aus der Taufe gehoben wurde, zögerte Ulrich Mix nicht lange und bewarb sich um eine Stelle in einer Jugendherberge. Er entschied sich für den Standort in Bad Oldesloe. Hier ist er nun seit März 2013 als Bufdi das „Mädchen für Alles“ und kann außerdem seine reichhaltigen Lebenserfahrungen weitergeben. „Ich bin für den Betrieb der Jugendherberge mit verantwortlich, nehme Buchungen an, bereite Frühstück vor und räume auch mal Zimmer auf“, erzählt Ulrich Mix, dessen Diensthandy während des Interviews mehrmals Alarm schlägt: Lehrer, die ein Klassenfahrt nach Bad Oldesloe buchen wollen oder Handwerker, die auf Montage günstig in der Jugendherberge übernachten wollen.

„Jeder, der einen Jugendherbergsausweis hat, ist bei uns willkommen“, so Mix. Neben Küchen- und Reinigungsarbeiten muss er als Bufdi manchmal auch die so genannte Nachtruhe durchsetzen, denn nicht alle Gäste wollen schon um 22 Uhr ins Bett gehen und schlafen. Der Tag beginnt mit dem Zubereiten des Frühstücks und endet in der Spätschicht um 23 Uhr.

„Ich mache alles gerne, denn die Arbeit ist unheimlich abwechslungsreich und vielfältig“, schwärmt der Senior-Bufdi. Auch die Arbeit am PC und der Verleih von Kanus gehören dazu. Egal ob Schulklassen, Sportvereine, Familien oder Wanderer – alle sind bei ihm willkommen. „Letztens hatten wir auch eine Gruppe von Muslimen aus Frankfurt zu einem interkulturellen Gespräch bei uns zu Gast“, erzählt Ulrich Mix.

Eine große Leidenschaft von Ulrich Mix ist das Wandern, er ist Mitglied im Wanderverein Blau-Weiß Leezen, der regelmäßig geführte Tageswanderungen in Leezen und der Umgebung von Bad Oldesloe anbietet. Deshalb freut sich der Naturliebhaber schon auf eine Wanderung, die er im Sommer speziell für Jugendherbergsgäste anbieten wird. Bisher habe er noch nie Probleme mit seinen Gästen gehabt, betont Ulrich Mix. Ab und zu müsse man allerdings einigen Jugendlichen klar machen, dass sie sich in einer Jugendherberge befinden und das Mobiliar heil bleiben sollte. Noch bis November wird Ulrich Mix seinen Bufdi-Dienst in der Jugendherberge versehen, dann muss sich der agile Leezener einen anderen „Job“ suchen, damit ihm nicht wieder die Decke auf den Kopf fällt.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen