zur Navigation springen

Als das schöne Ahrensburg noch Woldenhorn hieß ...

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Ein fantasievolles Bilderbuch zur Ahrensburger Stadtgeschichte ist neu aufgelegt worden

Es war das Jahr 1977: Eine Gruppe von rund 22 Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen der Grundschule Am Aalfang hatte im Heimat- und Sachkunde-Unterricht mit ihrer Lehrerin Ingrid Beusen die Geschichte Ahrensburgs ausführlich besprochen und beschloss, etwas Besonderes zu tun: Es sollte ein Buch daraus entstehen, eines für Kinder und zwar mit vielen Bildern.

In kleinen Gruppen begannen die Jungen und Mädchen zu arbeiten. Jeder trug etwas bei. Es entstanden etwa 30 fhantasievolle Bilder, angefertigt mit Sorgfalt und Hingabe. Ein Mädchen mit einer besonders schönen Handschrift schrieb die Texte. Es war dann ein Glücksfall, dass der Buchhändler in der Stadt, Jürgen Otte, auch selbst Bücher verlegte. So wurde das Buch tatsächlich im Jahr 1978 gedruckt und war ein voller Erfolg. Entsprechend schnell waren alle Exemplare vergriffen.

Ingrid Beusen, heute längst im Ruhestand, erinnert sich gern an die Zeit. „Inzwischen werden die Kinder von damals selbst Familie haben, und ihre Kinder sind vielleicht in demselben Alter, in dem sie damals an dem Buch mitgearbeitet haben“, sagt sie. Da ergab es sich günstig, dass die Schülerfirma der Stormarnschule – eine Arbeitsgemeinschaft unter Leitung des Lehrers Helmut Lasarcyk – nach Aufgaben suchte und auf dieses längst vergriffene schöne Buch über Ahrensburg stieß. In Zusammenarbeit mit der ehemaligen Lehrerin wurde der Reprint vorbereitet. Jürgen Otte hatte bereits vor Jahren die freundliche Genehmigung zur Neuausgabe erteilt, und so kann dieses Buch jetzt, im Jahr des Stadtjubiläums, wieder erworben werden. Der Reinerlös ist für einen wohltätigen Zweck bestimmt.

Das Buch: ISBN 978-3-8442-8827-8, Preis: 26 Euro.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen