zur Navigation springen

Ahrensburg : Akustikplatte fällt von der Decke - Reithalle gesperrt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der ausverkaufte Auftritt des Kabarettisten Wolfgang Trepper musste abgesagt werden. Die ganze Decke wird jetzt überprüft.

von
erstellt am 29.Apr.2017 | 08:00 Uhr

Die Marstall-Reithalle in Ahrensburg ist die nächsten zwei Wochen gesperrt – mindestens. In der Nacht zu Freitag ist eine Akustikplatte von der Decke gefallen und auf dem Boden zersplittert. Programm-Manager Armin Diedrichsen fand die Einzelteile, als er gegen 8 Uhr in die Reithalle kam, wo am Abend der bekannte Kabarettist Wolfgang Trepper auftreten sollte.

Das ist nun nicht mehr möglich. Diedrichsen hatte gestern umgehend die Stadtverwaltung verständigt, die verfügte, dass die Halle aus Sicherheitsgründen sofort zu sperren ist. „Trepper war ausverkauft. Das ist wirklich verdammtes Pech, dass wir die Veranstaltung absagen mussten“, so Diedrichsen. Besonders pikant: Trepper hatte eigentlich schon am 3. November in Ahrensburg auftreten sollen. Der Termin wurde aber wegen einer „unabweisbaren Verpflichtung“ abgesagt – und auf den 28. April verlegt.

Architekt bei der Reithallen-Sanierung war das Büro von Rolf Griesenberg, der nicht mehr genau weiß, welche Akustikplatten dort verbaut wurden. Vermutlich handelt es sich um ein Holzwolle-Zement-Gemisch. Die Platten sind in der Größe von etwa ein mal zwei Meter zwischen zehn und 15 Kilogramm schwer und liegen auf Winkeln befestigt auf.

Rathaus-Mitarbeiter aus dem zuständigen Fachdienst nahmen die Reithallen-Decke gestern vormittag in Augenschein. „Am Dienstag wird ein Gerüst aufgebaut und die gesamte Akustikdecke überprüft“, sagt Stadtsprecherin Imke Bär. „Wir gehen zurzeit davon aus, dass die Reithalle zwei Wochen gesperrt bleibt.“

Auch Rolf Griesenberg hofft, „dass es nicht so dramatisch ist.“ Der Plattensturz könnte unterschiedliche Gründe haben, Materialmüdigkeit ebenso wie Erschütterungen. Die Marstall-Macher und die Gruppen hoffen ebenfalls, dass sie den wichtigsten Saal möglichst schnell wieder nutzen können. „Alle Veranstaltungen im Foyer und in der Remise finden statt oder können dorthin verlegt werden, nur eben nicht Wolfgang Trepper und auch nicht unser Jazz Light, das am 3. Mai ausfallen wird“, sagt Diedrichsen.

Vor gut zehn Jahren war die Reithalle für rund 1,3 Millionen Euro saniert worden. Darin ist auch der Vorbau mit dem Foyer und den Sanitärräumen enthalten. Eröffnet wurde die Marstall-Reithalle im August 2006 mit einer Ausstellung des aus Ahrensburg stammenden Künstlers Jonathan Meese.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen