zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. August 2017 | 03:31 Uhr

Ärgernis : Ahrensburgs defekte Parkautomaten

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Geld rein, Zettel raus und dann wird geparkt - aber so einfach ist das in Ahrensburg momentan nicht.

Mal funktionieren sie, dann wieder nicht. Mal schlucken sie Geld, aber drucken keine Parkscheine. Und dann und wann drucken sie leere Parkscheine aus. Die 30 Automaten in der Stadt Ahrensburg sind seit Monaten ein Ärgernis.

Mancher Autofahrer meldete sich in der Redaktion, weil er ein Knöllchen erhalten habe, obwohl der Automat das Geld geschluckt hatte. Andere erhielten Fantasie-Tickets mit Parkzeiten bis 2018 – was aber nicht als gültiges Ticket gilt. Immerhin hängen in der Schlossstadt jetzt häufiger rosa Zettel an den Parkautomaten, die verkünden, dass dieses Gerät aktuell leider defekt sei. „In diesem Fall sollten die Fahrer bitte unbedingt eine Parkscheibe auslegen“, sagt Bürgermeister Michael Sarach. Wer das tue und auf maximale Parkzeit von drei Stunden berücksichtige, bekomme keinen Strafzettel.

Manche der jetzt ausgefallenen Geräte sind bereits seit Mitte der 1990er Jahre in Betrieb, die neuesten seit 2011. „Solche Automaten gehen halt manchmal nach einer gewissen Zeit kaputt. Das ist nun aber wirklich kein rein Ahrensburger Problem oder?“, reagiert der Verwaltungschef ein wenig angefasst auf die Nachfrage: „Was soll ich tun? Die Firma, die sie betreut, ist wohl sehr beschäftigt oder hat, wie ich gehört habe, Lieferprobleme. Ich kann nun auch nicht genau sagen, warum welcher Automat wo gerade nicht geht und was man da machen kann. Aber ich möchte nicht, dass es so klingt, als sei das ein rein Ahrensburger Problem.“ Damit hat er Recht. Auch in Bad Oldesloe fallen Automaten des offenbar gleichen Modells in den vergangenen Monaten häufiger aus.

Für Ahrensburg betont Sarach: „Ich kann sagen, dass wir da dran sind und versuchen, dass alles schnellstmöglich wieder läuft. Die Techniker der Firma sind informiert. Solange haben die Parkenden Glück und können kostenfrei mit Parkscheibe an den entsprechenden Orten parken.“

zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2017 | 11:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen