zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

16. Dezember 2017 | 16:12 Uhr

AfD gründet Kreisverband Stormarn

vom

shz.de von
erstellt am 22.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Siek | Die Alternative für Deutschland (AfD) hat offiziell ihren Kreisverband Stormarn gegründet. Im Landhaus "Zur Traube" in Siek wurden die bisherigen Kreisbeauftragten Dr. Dirk Helms aus Ahrensburg und Harald Redemann aus Großhansdorf zu den offiziellen Sprechern des Kreisverbands gewählt.

Mit mehr als 100 Mitgliedern ist Stormarn der stärkste AfD-Kreis im nördlichsten Bundesland und gilt als Keimzelle der Alternative für Deutschland in Schleswig-Holstein. So waren neben den Mitgliedern und Gästen auch die beiden Sprecher des Landesverbands nach Siek gekommen, Ulrike Trebesius aus dem Kreis Steinburg und Jannis Andrae aus Bargteheide. Auch der Physiker Stefan Hausmann aus Pinneberg, auf Platz 2 der Landesliste, und der Mediziner Prof. Axel Gehrke aus Grönwohld, Direktkandidat im Wahlkreis 10, nutzten die Gelegenheit, ihre politischen Ziele vorzustellen.

Dem Vorstand gehören neben Helms und Redemann Olaf Kriewald (Brunsbek) als stellvertretender Sprecher, Britta Siemer als Schatzmeisterin sowie Mark Vogelgesang (Glinde), Carlos Rodrigues (Hoisdorf) sowie Volker Schnurrbusch (Ahrensburg) an. Britta Siemer, einzige Frau in dem Gremium, hatte sich spontan zur Kandidatur entschlossen und erzielte das beste Wahlergebnis: Sie wurde einstimmig gewählt. Erstes Ziel des neuen Kreisverbandes: Sofort nach den Kommunalwahlen in den Bundestagswahlkampf einzusteigen. Am 4. und 5. Juni sollen die Kreisverbände Segeberg, einen Tag darauf der Kreis Pinneberg folgen. Die weißen Flecken auf der Landkarte verschwinden nach und nach, damit die AfD rechtzeitig die Zulassung zur Bundestagswahl schafft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen