zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Adventslieder erfreuen die Herzen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Oldesloer Singakademie lädt am 20. Dezember zum Weihnachtskonzert in die Peter-Paul-Kirche ein.

Die Proben der Singakademie für die Vorweihnachtszeit begannen noch vor den Sommerferien bei über dreißig Grad Hitze. Beim Weihnachtskonzert in der Peter-Paul-Kirche am Sonntag, 20. Dezember, um 17 Uhr wird sich erweisen, ob sich der Einsatz gelohnt hat. Der 50-köpfige gemischte Chor mit seiner Chorleiterin Barbara Rupp trägt bei dem Konzert am vierten Advent etwa zur Hälfte Adventslieder aus den verschiedensten europäischen Ländern vor: England, Finnland, Frankreich, Russland und Schweden. Auch aus den USA sind winterliche Popsongs dabei. Die andere Hälfte besteht aus beliebten klassischen und modernen Advents- und Weihnachtsliedern zum Zuhören und Mitsingen.

Der Tradition entsprechend beteiligt sich die Oldesloer Musikschule für Stadt und Land mit einigen Instrumentalisten an dem Weihnachtskonzert. So sind die Klänge von Violine, Klarinette und Klavier zu hören. Karten zu acht Euro, ermäßigt sechs Euro, sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Kinder bis zu zwölf Jahren erhalten freien Eintritt. Im Vorverkauf gibt es in Bad Oldesloe Eintrittskarten bei Neudek Küchenambiente, Modehaus Rohde und Lehmanns Bioladen.

Unter der Leitung von Barbara Rupp, Mezzosopran und Gesangscoach aus Lübeck, hat der Chor in den letzten drei Jahren ein ganz neues, modernes Gesicht bekommen: Pop-, Rock- und Jazzmusik erweitert das bisherige Repertoire des Chores. Das Programm des Weihnachtskonzertes umfasst moderne Lieder wie „Carol Of The Bells“, „White Christmas“ und „O Tannebaum, du trägst ein‘ grünen Zweig“, aber auch Klassiker wie „Machet die Tore weit“, „Maria durch ein‘ Dornwald ging“ und „Tochter Zion“.

Zwei Dozentinnen der Musikschule, Anna-Maria Alfarano, Violine, und Natalya Klem, Klavier, sind mit der „Pastorale“ von Arcangelo Corelli (1653 – 1713) zu hören. Jasmin Kunst spielt einen Walzer von Johannes Brahms (1833 – 1897) und Franziska Schug, Klarinette, spielt moderne Stücke von Vivienne Olive (*1950) und Wilson Osborne (1906 – 1979).

Wem das Konzert gut gefallen hat, der hat am Mittwoch, 23. Dezember, um 18 Uhr noch einmal die Gelegenheit, die Oldesloer Singakademie zu hören. Auf dem Kirchberg vor der Peter-Paul-Kirche findet dann das traditionelle Einsingen der Weihnacht statt. Die Oldesloer Singakademie und der Posaunenchor der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde bringen Lieder zum Zuhören und Mitsingen mit. Bürgerworthalter Rainer Fehrmann und Pastor Diethelm Schark halten kurze Ansprachen und wünschen allen Oldesloer Bürgern fröhliche Weihnachten.

www.oldesloer-singakademie.de






 

 

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen