Reinbek : Adventsgesteck löst Feuer aus: Hund gerettet

rettung001

Das ist grade noch mal gut gegangen: Das Piepen des Rauchmelder hatte Nachbarn aufgeschreckt. Sie alarmierten die Feuerwehr.

shz.de von
21. Dezember 2015, 19:18 Uhr

Rauchmelder piepten und es roch verbrannt. Feueralarm im Hochhaus „Auf dem Großen Ruhm“. Anwohner hatten den Notruf gewählt. Feuerwehrleute hatten den Brand schnell lokalisiert. Rauch zog aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Unter Atemschutz rückte ein Trupp in die betroffene Wohnung vor. Dort hatte ein brennendes Adventsgesteck den Tisch und die Weihnachtsdekoration in Brand gesetzt. Aus der total verqualmten Wohnung retteten Feuerwehrleute einen Hund, brachten diesen in Sicherheit. Die Mieterin war nicht zu Hause. Es hat sich wieder gezeigt: Rachmelder retten Leben! Im Einsatz waren die Feuerwehren Reinbek, Schönningstedt und Ohe sowie der Rettungsdienst und die Polizei.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen