Acht Verkehrssünder in einer Stunde

Gerade durch Missachtung des Überholverbotes auf der B  404 kommt es zu Unfällen wie hier vor einiger Zeit bei Sprenge.
Gerade durch Missachtung des Überholverbotes auf der B 404 kommt es zu Unfällen wie hier vor einiger Zeit bei Sprenge.

shz.de von
21. Mai 2015, 17:53 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle auf der B  404 in Höhe der Abfahrt Lütjensee/ Sprenge stoppten vier Polizeibeamte des Polizeiautobahn- und Bezirksreviers gestern Vormittag innerhalb einer Stunde gleich acht Autofahrer, die trotz des deutlich ausgeschilderten Überholverbots andere Autofahrer überholten. Unter den angehaltenen Fahrern war auch ein US-Amerikaner.

„Während der Kontrolle beobachteten die Beamten immer wieder riskante Überholmanöver und aufgrund zu spät erkannten Gegenverkehrs abgebrochene Überholmanöver“, erklärte Oberkommissarin Annett Zimmer von der Autobahnpolizei Bad Oldesloe. Die Bundesstraße sei ein Unfallschwerpunkt. Häufig resultierten schwere Verkehrsunfälle aus riskanten Überholmanövern, so Zimmer. Gerade die B  404 ist an vielen Stellen schwer einsehbar. Abstände und Geschwindigkeiten werden oft von Verkehrsteilnehmern falsch eingeschätzt. Aus diesem Grund besteht ein durchgehendes Überholverbot im noch nicht ausgebauten Teil. Für die angehaltenen Verkehrssünder wird es teuer. Sie müssen mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. „Wir werden hier immer wieder kontrollieren“, so Zimmer.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen