zur Navigation springen

Weniger zahlen in Steinburg : Abwassergebühren sollen sinken

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Bei der Abwasserbeseitigung wurde ein Plus erwirtschaftet. Das wird jetzt in Form einer Gebührensenkung zurück gezahlt. Gemeindevertreter beschließen außerdem die Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs für Eichede.

shz.de von
erstellt am 06.Dez.2013 | 00:35 Uhr

Gute Nachricht für die Steinburger Bürger. Die Abwassergebühren sollen im kommenden Jahr sinken. „Wir dürfen beim Abwasser keine Gewinne erzielen“, so Bürgermeisterin Heidi Hack (Wählergemeinschaft ABiS). Beschlossen haben die Kommunalpolitiker die Senkungen des Abwasserpreises allerdings noch nicht. Auf der Gemeindevertretersitzung Anfang der Woche wurde das Thema auf Antrag der CDU-Fraktion von der Tagesordnung genommen. Die Christdemokraten hatten noch Beratungsbedarf. Anfang kommenden Jahres sollen dann aber Nägel mit Köpfen gemacht werden. Geplant ist, den Preis von einem Kubikmeter Abwasser von derzeit 3,50 Euro auf dann 2,60 Euro zu senken. „Wir müssen uns aber gleichzeitig Gedanken über die Oberflächenentwässerung machen,“ so die Bürgermeisterin. Da könnten die Bürger dann wieder zur Kasse gebeten werden. Zudem stehen auch beim Klärwerk noch Modernisierungen an. Unter anderen geht es dabei um die Klärschlammverdickung.
Beschlossen wurde hingegen schon jetzt, dass die Freiwillige Feuerwehr Eichede nach den Ortswehren Mollhagen und Sprenge auch ein neues Fahrzeug bekommen wird. „Damals wurde ein Paket für die Zuschüsse ausgehandelt“, sagte Heidi Hack. Für jedes neues Fahrzeug bekommt die Gemeinde danach einen Zuschuss von 60 000 Euro. „Sollten wir jetzt das dritte Fahrzeug nicht anschaffen dann müssten wir für die anderen beiden Fahrzeuge die erhaltenen Zuschüsse zurückzahlen“, erläuterte die Bürgermeisterin. Was das neue Fahrzeug, es soll ein Löschgruppenfahrzeug vom Typ LF 10 werde, genau kosten wird, das muss die Ausschreibung ergeben. Geliefert werden soll das Fahrzeug 2015.

Beschlossen wurde von den Kommunalpolitiker auch der Haushalt für das kommenden Jahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen