zur Navigation springen

Lasbek : Abgedrängt: Kieslaster landet auf dem Feld

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Verletzter Lkw-Fahrer im Führerhaus eingeklemmt.

Barkhorst – Dichter Nebel hat in der Nacht und auch noch am Morgen für schlechte Sichtverhältnisse auf Schleswig-Holsteins Straßen gesorgt. Ob auch der Nebel für einen Unfall auf der Landesstraße 90 am Ortseingang von Barkhorst eine Rolle spielte, ist noch unklar. Ein 50 –jähriger Lkw Fahrer war mit seinem mit Sand voll beladenen Sattelzug in Richtung Lasbek unterwegs. In der letzten Kurve vor dem Ortseingang der Gemeinde Barkhorst kam ihm ein anderer Lkw entgegen. Der fuhr offenbar so weit in der Mitte der Fahrbahn, dass der 50-Jährige ausweichen musste und auf die aufgeweichte Bankette geriet. Der Sattelzug fuhr in den einen Meter tiefen Graben neben der Straße und kippte schließlich auf dem angrenzenden Weizenfeld auf die Seite. Der Trucker und seine zehn Monate alte Tochter, die mit ihm zusammen unterwegs war, wurden von der Feuerwehr aus ihrer misslichen Lage im Führerhaus befreit.  Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während des Feuerwehreinsatzes, bei dem auch auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen werden mussten, leitete die Polizei den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei. Für die Dauer der Bergung mit einem Telekran und einem speziellen Bergefahrzeug wurde die L90 für knapp zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehrt wurde örtlich abgeleitet. Zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht. Der Sand wurde zur Bergung zunächst aus der Mulde des Kippers zunächst abgebaggert und anschließend auf einen Ersatzkipper verladen.  jbs

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen