Abendliche Infotour durch die Betriebe

Ausgangs- und Endpunkt der Nachtschwärmer Jobtour war das Logenhaus am Bürgerpark.
Foto:
Ausgangs- und Endpunkt der Nachtschwärmer Jobtour war das Logenhaus am Bürgerpark.

Erstmals auch Bargteheider Schüler bei Oldesloer Jobtour dabei

shz.de von
12. Juli 2015, 12:27 Uhr

Rund 140 Schüler aus Bad Oldesloe, Reinfeld und erstmals auch Bargteheide folgten der Einladung von Aspen, , Hako, Hass & Hatje, Feige Filling, der Asklepios Klinik, Barmer, Kreishandwerkerschaft, der Kreisverwaltung, Sparkasse Holstein, Volksbank Stormarn sowie dem Finanzamt und begaben sich auf die abendliche Tour durch Oldesloer Unternehmen und Verwaltungen.

Obwohl drei Schulen am gleichen Tag eigene Veranstaltungen hatten und einige Einladungen an die Schüler wegen des Poststreiks erst am Tag der Nachtschwärmer Jobtour eingegangen waren, verzeichneten die Organisatoren ein höheres Interesse an den Ausbildungsberufen als im Vorjahr. „Es ist uns gelungen, die richtigen Personengruppen anzusprechen“, so Susanne Blaue von Aspen. Auch Ralf Klesch von der Barmer zeigte sich zufrieden und sagte: „Ganz besonders freuen wir uns über die sehr hohe Resonanz aus der Anne-Frank-Schule in Bargteheide, die in diesem Jahr erstmalig an der Jobtour teilgenommen hat“.

Mit fünf Bussen ging es vom Logenhaus in die beteiligten Ausbildungsbetriebe, die sich alle ein umfangreiches und interessantes Programm für den Abend hatten einfallen lassen. Vom Ausbildungsberuf-Speeddating über handwerkliche Übungen, die Medikamenten-Herstellung bis hin zur simulierenden Rauschbrille war alles dabei. Entsprechend begeistert waren die Teilnehmer, auch wenn in vielen Fällen der Traumberuf noch nicht feststand. „Aber genau hierauf zielt die Nachtschwärmer Jobtour ab, um den Schulabgängern interessante Ausbildungsberufe näher zu bringen“, so Larissa Blaue von der Kreisverwaltung Stormarn.

Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt von Schülerin Lena Kusch und Laurence de Vane von der Kreisverwaltung Stormarn, die zur Eröffnung und in der Pause die Veranstaltung unter großem Applaus musikalisch unterstützten.

Das Arbeitsamt hatte einen Stand mit vielen Informationen rund um das Thema Ausbildung aufgebaut. Sönke Zahrt von der Agentur für Arbeit machte noch einmal deutlich, wie wichtig diese Veranstaltung für den regionalen Ausbildungsmarkt sei. Zur Erfrischung gab es frische Sandwiches und alkoholfreie Cocktails.

Gegen 21.30 Uhr waren alle Teilnehmer wieder rechtzeitig zurück, um an einer Verlosung teilzunehmen. Lukas Bussewitz gewann den dritten Preis, eine Sporttasche mit Saunatuch, Armin Mokhlis als zweiten Preis einen 50 Euro Gutschein, und Maren Kanitz freute sich über den Hauptgewinn: ein E-Book-Reader.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen