Sicherheit in Grabau : Ab Montag halten die Busse am Dorfplatz

Bürgermeister Hans-Joachim Wendt und Grabauer Eltern mit ihren Kindern an der neuen Bushaltestelle am Dorfplatz
Bürgermeister Hans-Joachim Wendt und Grabauer Eltern mit ihren Kindern an der neuen Bushaltestelle am Dorfplatz

Eine Elterninitiative im Ort hat erreicht, dass die Bushaltestelle auf den Dorfplatz verlegt wird,

shz.de von
04. April 2014, 12:30 Uhr

Ab Montag halten die Busse in Grabau nicht mehr an der Landesstraße 226 sondern am Dorfplatz. Auf Anregung einer Elterninitiative hat die Gemeinde die dortige Bushaltestelle so ausbauen lassen, dass auch Gelenkbusse den Dorfplatz anfahren können. Hintergrund dafür ist der Wegfall der Tempo 30 Schilder, die bis Mitte vergangenen Jahres im Bereich der Bushaltestelle an der Landesstraße standen. Sie wurden, wie in anderen Gemeinden auch, abgebaut.

Die Grabauer Eltern sahen deshalb eine Gefahr für ihre Kinder an der Haltestelle und gingen auf die Gemeinde zu. Das war Ende 2013. Nach einer Ortsbesichtigung, an der auch der Vertreter des Kreises und der Autokraft teilnahmen, beschlossen die Kommunalpolitiker den Ausbau der Haltestelle am Dorfplatz. Durch die gute und zügige Zusammenarbeit zwischen Gemeinde, Amt Bad Oldesloe-Land und Kreisverwaltung konnte der Umbau bereits im März verwirklicht werden. Die beauftragte Firma brauchte für die Arbeiten knapp 14 Tage. Dabei wurde nicht nur die Bushaltestelle hergerichtet sondern auch in der Zufahrt eine Kurve entschärft, damit die Busse ausreichend Platz haben.

„Hier warten morgens zur ersten Stunde 50 bis 60 Kinder und innerhalb weniger Minuten halten hier drei Busse“, betonte Björn Schönefeld vom zuständigen Fachdienst des Kreises. Die Arbeiten haben rund 22 000 Euro gekostet. Abzüglich der Zuschüsse lag der Anteil der Gemeinde bei rund 5700 Euro.

Bei der Bauabnahme zeigten sich die Eltern und Grabaus Bürgermeister Hans-Joachim Wendt zufrieden. Mängel wurde nicht festgestellt und so können ab Montag die Kinder dort gefahrlos in die Busse einsteigen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen