zur Navigation springen

Fahrtrichtung Lübeck : A1 bei Reinfeld: Drei Verletzte bei Unfall

vom

Ein Autofahrer sieht einen liegengebliebenen Schwertransport offenbar zu spät. Er prallt gegen das Begleitfahrzeug.

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2015 | 06:47 Uhr

Reinfeld | Ein Autofahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der A1 kurz hinter einer Baustellenausfahrt bei Reinfeld (Kreis Stormarn) mit seinem Passat CC einen Schwertransport gerammt, der wegen einer technischen Überprüfung auf dem rechten Fahrbahnrand stand. Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt, der Fahrer des Passat schwer.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer des Schwertransporters auf der Autobahn angehalten um eine technische Fehlermeldung zu überprüfen. Der Schwertransporter stand abgesichert durch ein Begleitfahrzeug am rechten Fahrbahnrand, als plötzlich aus bisher unbekannter Ursache der Passat mit großer Wucht in das Begleitfahrzeug geprallt ist. Der Passat schob sich unter den Absicherungswagen und drückte diesen in den Schwertransporter hinein.

Der Passat-Fahrer wurde bei dem Aufprall schwer verletzt. Seine Beifahrerin und der Fahrer des Begleitfahrzeugs wurden leicht verletzt. Nach einer Versorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurden die Verletzten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten leitete die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Die genaue Unfallursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Die A1 war am Morgen in Richtung Lübeck noch teilweise gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert