zur Navigation springen

Stau nach Unfall : A1 bei Ahrensburg: VW-Bus überschlägt sich

vom

Nach einem schweren Unfall musste die Fahrspur in Richtung Norden gesperrt werden. Fünf Menschen wurden verletzt.

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2015 | 18:30 Uhr

Ahrensburg | Bei einem Unfall auf der A1 sind am Sonnabendnachmittag fünf Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Zwischen Ahrensburg und der Raststätte Buddikate hatte sich ein VW-Bus mit polnischen Handwerkern überschlagen.

Ein Mann war in einem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von Feuerwehrleuten der FF Großhansdorf aus den Fahrzeugtrümmern befreit, sagte Peter Jarchow, Einsatzleiter der Feuerwehr. Insgesamt wurden weitere vier Insassen verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Zum Glück war die Wehr schnell am Unglücksort. Mehrere Feuerwehrleute waren gerade mit dem Aufklaren der Wache beschäftigt, als der Alarm auflief.

Während der aufwändigen Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei die Autobahn in Fahrtrichtung Norden für längere Zeit voll gesperrt. Es kam zu einem langen Stau, weit über die Anschlussstelle Ahrensburg zurück.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert