Kleinlaster rammt LKW : A1: 18-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Mehr als eine Stunde war der Beifahrer im Kleinlaster eingeklemmt.
Mehr als eine Stunde war der Beifahrer im Kleinlaster eingeklemmt.

Der Beifahrer des Kleintransporters wird bei dem Unfall eingeklemmt und von der Feuerwehr nach 62 Minuten befreit.

shz.de von
11. Dezember 2015, 15:22 Uhr

Gegen 9.40 Uhr am Freitag kam es auf A1 in Höhe der Anschlussstelle Barsbüttel in Fahrtrichtung Norden zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer, eine weitere lebensgefährlich verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei stand ein rumänischer Sattelzug beleuchtet und nicht weiter abgesichert auf dem Verzögerungsstreifen zur Anschlussstelle Barsbüttel. Ein VW Kleintransporter fuhr mit Tempo 80 auf den Sattelzug auf. Der 18-jährige Beifahrer des Kleintransporters wurde bei dem Unfall eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr erst nach 62 Minuten befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Auch der 42 Fahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der 51-jährige rumänische Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen