zur Navigation springen

Topspiel : A-Jugend des SV Eichede ist raus aus dem Titelrennen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Eine 0:3-Niederlage in der Jugendfußball-SH-Liga gegen Meldorf sorgte für den K.o. Derweil durften die B- und C-Junioren des Clubs Siege feiern.

Während die A-Junioren des SV Eichede in der Fußball-SH-Liga eine 0:3-Niederlage gegen Spitzenreiter TuRa Meldorf quittieren mussten und dadurch nun auch um die Vizemeisterschaft bangen müssen, hat die C-Jugend der Steinburger dank eines 4:3-Erfolges über Flensburg 08 Rang zwei gefestigt. Die B-Junioren des SVE setzten sich ebenfalls gegen Meldorf durch (4:1) und haben als Dritter noch die Chance auf Platz zwei.

A-Junioren

TuRa Meldorf – SV Eichede 3:0 (1:0)

Im Topspiel konnten die Gäste aus Eichede dem Spitzenreiter nicht wie erhofft ein Bein stellen. Letztlich unterlagen die SVE-Youngster verdient den Dithmarschern, die nun nur noch einen Sieg aus den letzten drei Partien benötigen, um die Meisterschaft perfekt zu machen. Nur bei einem eigenen Erfolg hätten die Eicheder noch eine kleine Chance gehabt, bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitzureden.

Tore: 1:0 Ehlert (18.), 2:0 Eglseder (76.), 3:0 Rohwedder (81.).

B-Junioren

SV Eichede – TuRa Meldorf 4:1 (2:1)

Die Gastgeber gingen bereits nach 45 Sekunden durch den glänzend aufgelegten Evgenij Bieche in Führung, ließen in der Folge aber die Zügel etwas schleifen. Die Partie verflachte, bis TuRa nach einem Freistoß zum Ausgleich kam. Bieche stellte vor der Pause den Abstand wieder her und traf im zweiten Durchgang sogar erneut, stand aber im Abseits. Dafür legte er kurz vor Schluss noch das 4:1 gegen aufgerückte Meldorfer auf.

Tore: 1:0 Bieche (1.), 1:1 Gieseler (22.), 2:1 Bieche (39.), 3:1 Fiedler (46.), 4:1 Wittig (80.).


C-Junioren

Flensburg 08 – SV Eichede 3:4 (2:3)

Nach dem Blitzstart der Flensburger nach 30 Sekunden durch Jannik Feilners 20. Saisontreffer kombinierte sich der SV Eichede sicher zum 3:1. Die ausgeglichene Endphase der ersten 35 Minuten beendete Schleemann mit dem Anschlusstreffer. Seine optische Überlegenheit mit Wiederanpfiff nutzte das Team von SVE-Coach Michael Clausen zu einigen Distanzschüssen, die Keeper Nick Ohrt entschärfte. Mit einer feinen Einzelleistung gelang Tarik Pannholzer zwar der Ausgleich, doch am Ende hatte Eichede knapp, aber nicht unverdient die Nase vorn.

Tore: 1:0 Feilner (1.), 1:1 Seifert (17.), 1:2 Möller (21.), 1:3 Möller (27.), 2:3 Schleemann (31.), 3:3 Pannholzer (46.), 3:4 Hasselbusch (55.).


Preetzer TSV – Pr. Reinfeld 2:0 (1:0)

In einer mäßigen, von Kampf geprägten, Partie war das Tabellenschlusslicht aus Reinfeld keineswegs chancenlos. Doch gleich drei Großchancen ließen die Preußen liegen und wurden am Ende dafür bitter bestraft. Denn anders als die Stormarner nutzten die enttäuschenden Preetzer zwei ihrer wenigen Möglichkeiten und schickten so die Gäste mit leeren Händen auf den Heimweg.

Tore: 1:0 Akgün (21.), 2:0 Akgün (70., Foulelfmeter)
Bes. Vork.: Schrock hält Foulelfmeter von Meyer (19.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen