Todendorf : A 1: Transporter in Flammen

autobrand010

Fahrer und drei Kinder bringen sich rechtzeitig in Sicherheit.

shz.de von
11. Juni 2018, 05:00 Uhr

Vermutlich nach einem technischen Defekt geriet gestern Nachmittag auf der A 1 in Höhe Todendorf ein VW-Transporter in Brand. Menschen wurden nicht verletzt. Der Fahrer aus Hamburg hatte sich und drei mitfahrende Kinder rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Der 54-Jährige war mit seinem Fahrzeug in Richtung Norden unterwegs als er plötzlich Unregelmäßigkeiten aus dem Motorbereich bemerkte. „Dann knallte es plötzlich ganz laut, der Motor war höchstwahrscheinlich geplatzt“, so der Fahrer gegenüber der Polizei. Er fuhr auf den Standstreifen und wählte den Notruf 112. Bei Eintreffen der Feuerwehr Großhansdorf brannte der Transporter bereits in voller Ausdehnung. Durch die Vollsperrung Richtung Norden gab es Stau bis weit hinter Ahrensburg. Für die Wehr war es bereits der 2. Einsatz am Sonntag. Zuvor hatten Feuerwehrleute eine lange Ölspur auf der Hansdorfer Landstraße abgestreut.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen