2. Handball-Bundesliga : VfL Lübeck-Schwartau verliert Ostseederby gegen HC Empor Rostock

Avatar_shz von 21. November 2021, 09:47 Uhr

shz+ Logo
Matej Klima (li.), mit sieben Treffern erfolgreichster Schütze des VfL Lübeck-Schwartau, wird von Rostocks Jonas Thümmler gestoppt.
Matej Klima (li.), mit sieben Treffern erfolgreichster Schütze des VfL Lübeck-Schwartau, wird von Rostocks Jonas Thümmler gestoppt.

Als Martin Waschul die erste Drei-Tore-Führung besorgte, schien der VfL Lübeck-Schwartau auf der Siegerstraße. Im Ostseederby der 2. Handball-Bundesliga aber hatte am Ende doch Aufsteiger HC Empor Rostock die Nase vorn.

Lübeck | Am Mittwochabend waren die Handballer des VfL Lübeck-Schwartau noch durch die heimische Hansehalle getanzt. Drei Tage später schlichen die Lübecker an gleicher Stelle wie begossene Pudel vom Platz, nachdem die Schlusssirene ertönt war. An Kraft und Motivation hatte es zwar nach dem hart erkämpften 29:27 gegen Dresden nicht gemangelt. Dennoch verlor de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen