3. Liga : VfB Lübeck feiert versöhnlichen Saisonabschluss

Avatar_shz von 22. Mai 2021, 15:40 Uhr

shz+ Logo
Angreifer Soufian Benyamina (re., hier im Zweikampf mit Damian Rossbach) erzielte in seinem letzten Spiel für den VfB Lübeck gegen seinen Ex-Club die zwischenzeitliche Führung, verletzte sich und musste nach einer halben Stunde ausgewechselt werden.
Angreifer Soufian Benyamina (re., hier im Zweikampf mit Damian Rossbach) erzielte in seinem letzten Spiel für den VfB Lübeck gegen seinen Ex-Club die zwischenzeitliche Führung, verletzte sich und musste nach einer halben Stunde ausgewechselt werden.

Die Party hat der VfB Lübeck dem FC Hansa Rostock nicht verdorben, dem Zweitliga-Aufsteiger aber trotz bereits feststehendem Abstieg am letzten Drittliga-Spieltag ein Unentschieden abgetrotzt.

Rostock | Die bundesweite Fußballbühne kann der VfB Lübeck erhobenen Hauptes verlassen. Mit einer guten Leistung hat sich der VfB Lübeck am Samstag (22. Mai) aus der 3. Liga verabschiedet und im Saisonfinale dem FC Hansa Rostock ein 1:1 (1:1) abgetrotzt. Das Remis reichte den Mecklenburgern zur Vizemeisterschaft und nach neun Jahren zur Rückkehr in die 2. Bunde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen