Fußball-Regionalliga Nord : VfB Lübeck erkämpft sich gegen den HSV II einen Punkt

Avatar_shz von 22. September 2021, 21:28 Uhr

shz+ Logo
Lübecks Angreifer Cemal Sezer (Mitte) hatte gegen Bryan Hein und Maxwell Gyamfi einen schweren Stand
Lübecks Angreifer Cemal Sezer (Mitte) hatte gegen Bryan Hein und Maxwell Gyamfi einen schweren Stand

Eine Systemveränderung, deutliche Worte in der Halbzeit – und der eingewechselte Fynn Kleeschätzky sorgten dafür, dass der VfB Lübeck am Mittwochabend, 22. September, gegen den Hamburger SV II einen Punkt verbuchte.

Lübeck | Nach einer insgesamt durchwachsenen, aber in der zweiten Halbzeit kämpferischen Leistung hat der VfB Lübeck ein 2:2 (0:1)-Unentschieden gegen den Hamburger SV II verbucht. Angesichts der schwachen Vorstellung im ersten Durchgang hätten sich die Grün-Weißen allerdings auch über eine Niederlage nicht beschweren dürfen. „Aufgrund der zweiten Halbzeit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen