Tod auf Spielplatz : Familie des Opfers von Grönwohld will lebenslange Haft

Avatar_shz von 17. Mai 2021, 17:29 Uhr

shz+ Logo
Der Tatort in Grönwohld: Auf diesem Spielplatz starb ein 22-Jähriger.
Der Tatort in Grönwohld: Auf diesem Spielplatz starb ein 22-Jähriger.

Umarmte Tobias P. sein Opfer und rammte ihm dann ein Messer in den Rücken? Dann war es womöglich Mord, kein Totschlag.

Grönwohld | Umarmte Tobias P. (Namen geändert) sein Opfer und rammte ihm dann ein Messer in den Rücken? Diese These hat jetzt die Nebenklage im Prozess um die Bluttat auf einem Spielplatz in Grönwohld vorgebracht und eine Mordanklage gefordert. Das könnte für den Angeklagten lebenslänglich bedeuten. Bisher führt das Landgericht in Lübeck einen Prozess wegen Totsc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert