Kontrolle in Büchen : Polizei zieht betrunkenen Mofa-Fahrer aus dem Verkehr

Avatar_shz von 18. August 2021, 16:56 Uhr

shz+ Logo
Der Mofa-Fahrer wurde angehalten und kontrolliert - aus gutem Grund.
Der Mofa-Fahrer wurde angehalten und kontrolliert - aus gutem Grund.

Polizeikontrolle wegen eines kaputten Rücklichts. 20-Jähriger war nicht nur alkoholisiert. Er hatte auch keine Fahrerlaubnis und keine Prüfbescheinigung.

Büchen | Ein Mofa-Fahrer, der am Dienstag, 17. August, alkoholisiert und ohne Prüfbescheinigung/Fahrerlaubnis unterwegs war, ging den Beamten der Polizeistation Lauenburg ins Netz. Die hatten den 20-Jährigen aus dem Büchener Umland gegen 23.30 Uhr im Nüssauer Weg in Büchen angehalten und kontrolliert: Zuvor war den Polizisten das kaputte Rücklicht an der Mofa ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert