Fußball-Oberliga : Preußen Reinfeld verspielt Pausenführung gegen PSV Neumünster

Avatar_shz von 29. August 2021, 18:32 Uhr

shz+ Logo
Zusammenprall ohne schwerwiegende Folgen: Neumünster Timon Pfennig prallt mit Reinfelds Torwart Marvin Zimmermann (li.) zusammen. Dessen Teamkollege Justin Cloppatt kann gerade noch rechtzeitig abstoppen.
Zusammenprall ohne schwerwiegende Folgen: Neumünster Timon Pfennig prallt mit Reinfelds Torwart Marvin Zimmermann (li.) zusammen. Dessen Teamkollege Justin Cloppatt kann gerade noch rechtzeitig abstoppen.

Verbessert, aber nicht gut genug: Der SV Preußen Reinfeld kassierte im zweiten Saisonspiel seine zweite Niederlage. In der Süd-Staffel der Fußball-Oberliga mussten sich die Stormarner dem PSV Neumünster geschlagen geben.

Reinfeld | Eine Woche nach der 0:4-Auftaktniederlage beim VfB Lübeck II zeigten sich die Oberliga-Fußballer des SV Preußen Reinfeld im Heimspiel gegen den PSV Neumünster zwar formverbessert, mussten sich den ambitionierten Schwalestädtern aber trotz einer Pausenführung mit 1:3 geschlagen geben. Reinfeld mit mehr Schwung SVP-Coach Pascal Lorenz änderte sein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen