Bargteheide : Das „Öko-Dorf“ mitten in der Kleinstadt

Avatar_shz von 21. Januar 2021, 12:57 Uhr

shz+ Logo
Die Großbaustelle des künftigen Wohnquartiers 'Am Krögen' aus 300 Metern Flughöhe (rot umrandet). Angrenzend an das Bargteheider „Märchenviertel“ (darüber). Blau gekennzeichnet ist das 9000 qm große Areal der „Baugemeinschaft“ im südlichen der drei Baufelder, abgegrenzt zum mittleren Baufeld durch den neuen Mirjam-Pressler-Weg. Am linken Bildrand oben ist die Holsteiner Straße erkennbar, unten die Breslauer Straße; oben rechts die Zufahrtsstraße Am Krögen mit Kita und Abenteuerspielplatz.
Die Großbaustelle des künftigen Wohnquartiers "Am Krögen" aus 300 Metern Flughöhe (rot umrandet). Angrenzend an das Bargteheider „Märchenviertel“ (darüber). Blau gekennzeichnet ist das 9000 qm große Areal der „Baugemeinschaft“ im südlichen der drei Baufelder, abgegrenzt zum mittleren Baufeld durch den neuen Mirjam-Pressler-Weg. Am linken Bildrand oben ist die Holsteiner Straße erkennbar, unten die Breslauer Straße; oben rechts die Zufahrtsstraße Am Krögen mit Kita und Abenteuerspielplatz.

In Bargteheide sind zwei große Wohnquartiere in Planung oder im Bau: „Bor-nInk“ und ein Öko-Dorf.

Bargteheide | Bei den beiden größten Wohnprojekten in Bargteheide handelt es um das Quartier „Bor-nInk“ (in konkreter Planung) zwischen Südring, Am Bornberg, Lohe und Nelkenweg und das im Norden der Stadt gelegene „Ökologische Wohnquartier Am Krögen“ (im Bau). Zusamme...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen