VfB Lübeck : Mirko Boland erklärt irre Szene, die zu zwei kuriosen Toren führt

Avatar_shz von 22. September 2021, 23:34 Uhr

shz+ Logo
Mirko Boland bejubelt seinen Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung des VfB Lübeck.
Mirko Boland bejubelt seinen Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung des VfB Lübeck.

Umkämpft war das Nachholspiel der Fußball-Regionalliga zwischen dem VfB Lübeck und dem HSV II. Eine Szene sorgte für besondere Aufregung. Im Fokus: Lübecks Mirko Boland, der erklärt, wie es zu zwei kuriosen Toren kam.

Lübeck | Es war die Szene des Spiels: Der VfB Lübeck hatte kurz zuvor durch den eingewechselten Fynn Kleeschätzky den 0:1-Pausenrückstand gegen den Hamburger SV II egalisiert (54.) und wähnte sich im siebten Fußball-Himmel, als Mirko Boland nach einem langen Ball von Tommy Grupe das 2:1 erzielte (61.). Wer es unter den rund 2800 Zuschauern am Mittwochabend, 22...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen