Langzeitprojekt in Bargteheide : Lärmschutzwand-Erneuerung nach 18 Jahren abgeschlossen

Avatar_shz von 17. März 2021, 15:25 Uhr

shz+ Logo
Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht (v.l.) mit Jörg Siewert, Svantje Rubow (beide G + S Planungsgesellschaft) und Bettina Lange von der städtischen Bauverwaltung vor der neuen Lärmschutzwand
Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht (v.l.) mit Jörg Siewert, Svantje Rubow (beide G + S Planungsgesellschaft) und Bettina Lange von der städtischen Bauverwaltung vor der neuen Lärmschutzwand

18 Jahre lang dauerte die Sanierung der Lärmschutzwand an der Bahnstrecke Hamburg-Lübeck in Bargteheide.

Bargteheide | Stürme und Feuchtigkeit haben die alte Lärmschutzwand in Bargteheide zerstört, jetzt schützt ein Wall mit neuen Aluminium-Panelen die Anwohner der Breslauer- und Westpreußenstraße in Bargteheide vor den Geräuschen der vorbeifahrenden Hamburg-Lübeck-Züge. Bis zu der neuen Alu-Wand war es allerdings ein langer Weg. Die 400 Meter lange Wand wurde auf ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen