Einsatz im Herzogtum-Lauenburg : Säugling stirbt nach Krampfanfall – war der Notarzt Schuld?

Avatar_shz von 24. September 2021, 15:17 Uhr

shz+ Logo
Gegen einen Notarzt aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg wird wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung ermittelt.
Gegen einen Notarzt aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg wird wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung ermittelt.

Wurde der kleine Lönne falsch beatmet und durch eine Überdosis Lidocain getötet? Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat nach dem Tod des Siebenmonatigen Ermittlungen aufgenommen.

Klein Zecher | Es ist wohl das Schlimmste, was den Eltern eines Säuglings passieren kann: Das Kind stirbt vor den eigenen Augen. Bei einem Rettungseinsatz vom 18. auf den 19. Januar 2021 wurde dieser Albtraum für Martje und Niklas R. aus Klein Zecher im Kreis Herzogtum Lauenburg traurige Realität. Wie der NDR berichtet, erhebt das Ehepaar nun schwere Vorwürfe gegen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert