Projekt vom Bund gefördert : Ioki fährt für drei Jahre weiter in Brunsbek, Lütjensee und Trittau

Avatar_shz von 17. November 2021, 17:06 Uhr

shz+ Logo
Der Kreis Stormarn, der federführend für das Angebot im Raum Brunsbek ist, hat einen positiven Bescheid für eine Förderung des Bundes in dieser Höhe erhalten. Deshalb rollen die Shuttles nun auch dort weiter.
Der Kreis Stormarn, der federführend für das Angebot im Raum Brunsbek ist, hat einen positiven Bescheid für eine Förderung des Bundes in dieser Höhe erhalten. Deshalb rollen die Shuttles nun auch dort weiter.

Im Raum steht, dass der Ioki-Fahrdienst auch in Ahrensburg für drei Jahre weitergeführt wird – bisher haben die Stadtverordneten zwei Jahre beschlossen. Eine Förderung des Bundes könnte zum Umdenken führen.

Lütjensee/Trittau/Hamburg | Nicht nur in Ahrensburg rollt der Ioki-Fahrdienst weiter– auch in den Hamburger Stadtteilen Osdorf/Lurup und Billbrook sowie im Raum Brunsbek/Lütjensee/Trittau im benachbarten Kreis Stormarn fahren die Shuttles bis mindestens Dezember 2022. Weiterlesen: Fahrdienst Ioki kostet Ahrensburg in zwei Jahren 1,26 Mio. Euro „Die Verlängerung aller vier ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen