Zeugen nach Feuer gesucht : Koffer steht in Hochhausfahrstuhl in Flammen

Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe im Einsatz (Symbolfoto)
Freiwillige Feuerwehr Bad Oldesloe im Einsatz (Symbolfoto)

Die Polizei sucht nach der Brandursache und schließt eine Brandstiftung nicht aus.

Avatar_shz von
21. Juli 2021, 11:25 Uhr

Bad Oldesloe | Haben bisher Unbekannte hier gefärhlich gezündelt? Wurde das Feuer in einem defekten Fahrstuhl absichtlich gelegt ?

Fest steht, dass in der Nacht auf Mittwoch, 21. Juli, im Hölk in Bad Oldesloe ein Feuer ausgebrochen ist. Gegen 1.30 Uhr löste laut Polizeiinformationen die Brandmeldeanlage in dem Hochhaus aus.

„Wie sich herausstellte, brannte es in einem für jeden Hausbewohner zugänglichen Fahrstuhl, welcher bereits zuvor ´außer Betrieb´ war“, erklärt Polizeisprecherin Sandra Kilian.

Koffer brennt in Fahrstuhl

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler stand wohl ein Koffer in Flammen. Dieser sei nahezu vollständig in dem Fahrstuhl verbrannt.

„Das Feuer konnte umgehend durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand minimaler Sachschaden“, erklärt die Polizeisprecherin weiter.

Die beiden Hochhäuser im Hölk und Poggenbreeden.
Patrick Niemeier
Die beiden Hochhäuser im Hölk und Poggenbreeden.

Das Mehrfamilienhaus war in letzter Zeit häufiger in den Schlagzeilen, weil sich die Mieter gegen die Wohnbedingungen wehren. Sie werfen der Adler Real Estate vor, sich nicht ausreichend um die Immobilie zu kümmern. Auch der defekte Fahrstuhl war bei den Protesten Thema.

Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat die Ermittlungen übernommen. Sie sucht nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die zur Aufklärung der Brandursache beitragen können.

Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Hinweise werden unter der Telefonnummer (04531)-5010 entgegengenommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert