Radioaktiver Zwischenfall : Filterkonzentrate in abgeschaltetem Kernkraftwerk Krümmel ausgetreten

Avatar_shz von 25. Juni 2021, 16:55 Uhr

shz+ Logo
Das Kernkraftwerk Krümmel.
Das Kernkraftwerk Krümmel.

Aus noch unbekannter Ursache brach ein Schauglas. Die Reaktorsicherheitsbehörde untersucht den Vorfall. Es soll keine Gefahr für Umwelt und Personal bestanden haben.

Geesthacht | Aus noch ungeklärter Ursache kam es im abgeschalteten Kernkraftwerk Krümmel zu einem Zwischenfall. Wie das Land Schleswig-Holstein am Freitag, 25. Juni, bestätigte, sind im seit 2009 dauerhaft abgeschalteten Kernkraftwerk am vergangenen Montag, 21. Juni, radioaktiv belastete Filterkonzentrate in einem Sperrbereich ausgetreten. Die Ursache dafür sei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen